Dienstag, November 21, 2017
Text Size
Sie sind hier:Allgemeine Reisetipps»Firmenreisen sollten gut organisiert sein

Firmenreisen sollten gut organisiert sein

Große Firmen mit internationalem Handel nutzen den persönlichen Kontakt des Geschäftspartners, um im Vertrieb den Kunden durch persönliches Engagement von den eigenen Vorteilen zu überzeugen.
Selbst im Zeitalter von Billig-Fluglinien gehört ist zu einem guten kaufmännischen Handeln, Firmenreisen planmäßig und gut zu organisieren. Zeit ist Geld - und so werden die Reisen für einen oder mehrere Tage voll gepackt mit Terminen und Besichtigungen. Morgens um sieben geht der erste Flieger in ein anderes Land, sechs Stunden Verhandlung, abends geht das Flugzeug zurück in die Heimat. Solche Firmenreisen sind zwar stressig, aber nicht zu vermeiden.

Hierbei ist eine organisatorische Genauigkeit gefragt. Kein Geschäftsmann kann es sich erlauben, auf seiner Firmenreise zu spät zu dem Termin zu erscheinen, da sich Flug- oder Fahrtzeiten überschneiden. Lassen Sie deshalb alle wichtigen Reisedaten von einem erfahrenen und zuverlässigem Mitarbeiter vorbereiten. Geschäftsreisen sind selbstverständlich steuerlich absetzbar. Schon die Fahrtzeit gehört dazu - allerdings nur zu betrieblich zuordbaren Tätigkeiten, z.B. der Besuche beim Kunden, Lieferanten oder Messen, Teilnahmen auf Kongressen oder Seminaren. Zu beachten ist, dass die Dienstreise nich mit privatem Nutzen vermischt wird. Solange der geschäftliche Aufwand den größten Teil der Firmenreise in Anspruch nimmt, ist dies steuerrechtlich nicht bedenklich.

Man kann unter Firmenreisen auch etwas anderes verstehen: kleine und mittelständige Betriebe bieten einheitliche Betriebsferien an. Bei einer guten Stimmung schlagen Chefs auch schon mal Firmenreisen vor, bei denen die Mitarbeiter mit der Familie zusammen wegfahren. Damit sind alle Urlaubsansprüche auf einen Schlag zusammengefasst.


Gelesen 984 mal

Login Form



eMail Kontakt
Unser Facebook Blog