Länderdaten
Dänemark
Offizieller Name Königreich Dänemark
Geographische Lage Europa
8º O - 15º O / 55º N - 58º N
Geschichtliches Gründungsjahr 934
Politisch abhängig von seit Gründung unabhängig
Einwohner/Staat 5.384.400 Einwohner
Hauptstadt Kopenhagen
12º 34' O 55º 41' N
1 400 000 Einwohner
Grösste Stadt Kopenhagen (1.400.000 Einwohner)
Amtssprache Dänisch
Codes DK, DNK, www.*.dk
Landesgrenze gesamt 68 km
Gesamtfläche 43.094 qkm
Landfläche 42.394 qkm
Wasserfläche 700 qkm
Küstenlinie 7.314 km
Angrenzende Länder Deutschland 68 km
Tiefster Punkt Lammefjord -7 m
Höchster Punkt Yding Skovhoej 173 m
Währung 1 Dänische Krone (dkr) = 100 Øre
Unabhängigkeit Als ein Staat bereits im 10. Jhd. vereinigt. 1849 wurde das Land eine konstitutionelle Monarchie.
Nationalfeiertage 5. Juni (Tag der Annahme der Verfassung im Jahre 1953), 16. April (Geburtstag von Königin Margrethe II.)
Zeitverschiebung 0 Stunden (zu Deutschland)
Religionen Christen 90,0 %, Sonstige 10,0 %
Ethnische Gruppen Dänen 97,0 %, Sonstige 3,0 %
Adjektiv Dänisch
Bewohner Däne
Bewohnerin Dänin
UNO-Mitgliedschaft seit 1945
andere Organisationen Europäische Union seit 1973
Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 2012

Geschenke Online

Landbeschreibung

Dänemark Dänemark ist die älteste Monarchie Europas. Seit dem 9. Jhd. waren die aus dieser Gegend stammenden Wikinger überall gefürchtet. Danach schlossen die skandinavischen Länder Norwegen, Schweden und Dänemark 1397 in der Kalmarer Union einen vorbildlichen Staatenbund, den man als eine der Urzellen des heutigen Europa bezeichnen kann. Unter der Führung Dänemarks bedeutete dieser Zusammenschluss, abgesehen von einigen lokalen Konflikten, eine Zeit des Friedens und der positiven Entwicklung für die nordischen Länder.

Dänemark ist ein sehr flaches Land, dessen höchster Punkt 197 m über dem Meeresspiegel liegt. Zahllose Inseln und Halbinseln gehören zum Königreich. Die dänischen Inseln entstanden als Ergebnis der letzen Eiszeit und besitzen einen lemigen Boden. Diese sind hervorragende Grundlagen für eine ausgedehnte Landwirtschaft, die deutlich mehr produziert, als zur Versorgung der Bevölkerung benötigt wird.

Obwohl das Land arm an Rohstoffen ist, entwickelte sich eine Industrie, die sich auf die Weiterentwicklung und Veredelung von importierten Rohstoffen spezialisiert hat. Der Mittelpunkt des Landes ist die Hauptstadt Kopenhagen auf der Insel Seeland.