Wirtschaft
El Salvador
Bruttoinlandsprodukt (BIP)

nach Kaufkraftparität

44,78 Milliarden US$ (2011) (Position: 96)

offizieller Wechselkurs

22,6 Milliarden US$ (2011)

reale Wachstums- /Steigerungsrate

2% (2011) (Position: 154)

pro Kopf (PPP)

7.600 US$ (2011) (Position: 127)

nach Wirtschaftszweigen

Landwirtschaft: 10,60%
Industrie: 30%
Dienstleistung: 59,3% (2011)
Erwerbstätige Bevölkerung

2,577 Millionen (2011) (Position: 111)

nach Tätigkeit

Landwirtschaft: 21%
Industrie: 20%
Dienstleistungen: 58% (2011)

Arbeitslosenquote

7% (2011) (Position: 79)

Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze



36,5% (2010)

Haushaltseinkommen bzw. Vebrauch in Prozentanteilen


Niedrigste: 1,60%
Höchste: 36,3% (2007)
Verteilung des Familieneinkommens


46,9 (2007)
Inflationsrate (Verbraucherpreise)



5,1% (2011) (Position: 120)

Investition (brutto fixiert)



-3,7% vom BIP (2011) (Position: 121)

Budget/Kostenrahmen

Einnahmen: 4,413 Milliarden US$
Ausgaben: 5,319 Milliarden US$ (2011)

Staatsschulden

57,1% vom BIP (2011) (Position: 42)

Steuereinnahmen

19,4% vom BIP (2011) (Position: 163)

Industrielle Produktion Wachstumsrate

1,8% (2011) (Position: 126)


Elektrizität
Produktion

5,728 Milliarden kWh (2011) (Position: 111)

Verbrauch

5,756 Milliarden kWh (2011) (Position: 111)

Exporte

101,6 Millionen kWh (2011)

Importe

215,8 Millionen kWh (2011)

Öl
Produktion

15.640 Barrel/Tag (2010) (Position: 79)

Verbrauch

57.280 Barrel/Tag (2010) (Position: 94)

Exporte

2.315 Barrel/Tag (2010) (Position: 108)

Importe

45.060 Barrel/Tag (2010) (Position: 89)

Reserven

0 Barrel (2010) (Position: 125)

Erdgas
Produktion

0 Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 174)

Verbrauch

0 Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 171)

Exporte

0 Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 91)

Importe

0 Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 185)

Reserven

0 Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 171)

Aktueller Kontostand

- 1,288 Milliarden US$ (2011) (Position: 131)

Exporte

5,309 Milliarden US$ (2011) (Position: 114)

Export-Partner

USA 65,6%, Guatemala 11,8%, Honduras 6,3%

Waren

Montage in Ausland, Kaffee, Zucker, Garnele, Textilien, Chemikalien, Elektrizität

Importe / Einfuhren

10,2 Milliarden US$ (2011) (Position: 94)

Import-Partner

USA 46,3%, Guatemala 8,1%, Mexiko 6%

Waren

Rohstoffe, Konsumgüter, Investitionsgüter, Kraftstoffe, Lebensmittel, Erdöl, Elektrizität

Reserven in Devisen und Gold



3,335 Milliarden US$ (2011) (Position: 98)

Verschuldung im Ausland

12,95 Milliarden US$ (2011) (Position: 86)

Barbestände in Banknoten und Münzen

2,386 Milliarden US$ (2011)

Allgemeiner Geldbestand

10,17 Milliarden US$ (2011)

Bestand an inländischen Krediten

10,34 Milliarden US$ (2011)

Banken Zinssatz

7% (2011) (Position: 124)

Marktwert öffentlich gehandelte Aktien

4,227 Milliarden US$ (2010) (Position: 83)

Bodennutzung

bebaubares Land 31,37%
ständige Ernten auf 11,88%
andere Landnutzung 56,75% (2005)
Landwirtschaftliche Produkte

Kaffee, Zucker, Korn, Reis, Bohnen, Ölsaat, Baumwolle, Garnelen, Rindfleisch, Molkereiprodukte

Bewässerungsgebiet

450 qm2 (2003)
Erneuerbare Wasserreserven

25,2 km3 (2001)
Süßwasser

1,28 km3
(25%/16%/59%)
(inländisch / industriell / landwirtschaftlich)
Bodenschätze

Wasserkraftanlagen, geothermische Leistungsfähigkeit, Petroleum, bebaubares Land

Industrien

Nahrungsverarbeitung, Getränke, Petroleum, Chemikalien, Dünger, Textilien, Möbel, leichte Metalle

Finanzjahr

Kalenderjahr

Alle Angaben ohne Gewähr
Stand: 2012 (wenn nichts anderes genannt)

Wirtschaft


El Salvador

El Salvador ist Agrarland. Die Landwirtschaft trägt zu 60 Prozent zum Bruttosozialprodukt bei und beschäftigt 40 Prozent der Arbeitskräfte. Hauptprodukt ist Kaffee, der in alle Welt exportiert wird. Er macht 40 Prozent der landwirtschaftlichen Erträge aus. Weitere Anbauprodukte sind Baumwolle, Zuckerrohr, Reis, Tabak, Mais, Kartoffeln, Gemüse und Obst. Die Landwirtschaft wird mit großer Anstrengung modernisiert; dies führt zu einer kontinuierlichen Erhöhung der Exporterlöse. Das dicht besiedelte Land mit seinem großen Bevölkerungszuwachs leidet unter hoher Arbeitslosigkeit. Sie beträgt zwischen 20 und 30 Prozent.
Landwirtschaft
Business
Bauwirtschaft