Wirtschaft
Seychellen
Bruttoinlandsprodukt (BIP)

nach Kaufkraftparität

2,244 Milliarden US$ (2011) (Position: 184)

offizieller Wechselkurs

1 Milliarde US$ (2011)

reale Wachstums- /Steigerungsrate

5% (2011) (Position: 73)

pro Kopf (PPP)

24.700 US$ (2011) (Position: 54)

nach Wirtschaftszweigen

Landwirtschaft: 2%
Industrie: 18,50%
Dienstleistung: 79,5% (2011)
Erwerbstätige Bevölkerung

39.560 (2006) (Position: 196)

nach Tätigkeit

Landwirtschaft: 3%
Industrie: 23%
Dienstleistungen: 74% (2006)

Arbeitslosenquote

2% (2006) (Position: 14)

Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze



k.A.

Haushaltseinkommen bzw. Vebrauch in Prozentanteilen


Niedrigste: 4,70%
Höchste: 15,4% (2007)
Verteilung des Familieneinkommens


k.A.
Inflationsrate (Verbraucherpreise)



2,7% (2011) (Position: 41)

Investition (brutto fixiert)



1,6% vom BIP (2011) (Position: 30)

Budget/Kostenrahmen

Einnahmen: 396,4 Millionen US$
Ausgaben: 380,3 Millionen US$ (2011)

Staatsschulden

46,2% vom BIP (2011) (Position: 56)

Steuereinnahmen

40% vom BIP (2011) (Position: 43)

Industrielle Produktion Wachstumsrate

2% (2010) (Position: 122)


Elektrizität
Produktion

260 Millionen kWh (2008) (Position: 171)

Verbrauch

241,8 Millionen kWh (2008) (Position: 173)

Exporte

0 kWh (2009)

Importe

0 kWh (2009)

Öl
Produktion

0 Barrel/Tag (2010) (Position: 135)

Verbrauch

8.000 Barrel/Tag (2010) (Position: 157)

Exporte

0 Barrel/Tag (2009) (Position: 197)

Importe

6.203 Barrel/Tag (2009) (Position: 148)

Reserven

0 Barrel (2009) (Position: 189)

Erdgas
Produktion

0 Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 122)

Verbrauch

0 Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 128)

Exporte

0 Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 176)

Importe

0 Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 125)

Reserven

0 Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 125)

Aktueller Kontostand

- 322 Millionen US$ (2011) (Position: 91)

Exporte

516 Millionen US$ (2011) (Position: 168)

Export-Partner

Vereinigtes Königreich 27,7%, Frankreich 15,8%, Spanien 12,6%, Japan 8,6%, Italien 7,5%, Deutschland 5,6%

Waren

Dosen-Thunfisch, eingefrorene Fische, Zimtrinde, Kopra, Petroleumprodukte (Re-Export)

Importe / Einfuhren

940,6 Millionen US$ (2011) (Position: 174)

Import-Partner

Saudi-Arabien 15,5%, Spanien 13,3%, Frankreich 10,3%, Singapur 7%, Südafrika 6,8%, Italien 6,7%, Vereinigtes Königreich 4,7%

Waren

Lebensmittel, Maschinen und Ausrüstung, Kraftstoffe und Schmiermittel, Chemikalien

Reserven in Devisen und Gold



241,8 Millionen US$ (2011) (Position: 150)

Verschuldung im Ausland

1,682 Milliarden US$ (2011) (Position: 143)

Barbestände in Banknoten und Münzen

362,2 Millionen US$ (2011)

Allgemeiner Geldbestand

506,3 Millionen US$ 2011)

Bestand an inländischen Krediten

549,5 Millionen US$ (2011)

Banken Zinssatz

10,7% (2011) (Position: 65)

Marktwert öffentlich gehandelte Aktien

k.A. (Position: k.A.)

Bodennutzung

bebaubares Land 2,17%
ständige Ernten auf 13,04%
andere Landnutzung 84,79% (2005)
Landwirtschaftliche Produkte

Kokosnüsse, Zimt, Vanille, Süßkartoffeln, Maniok (Tapioka), Bananen, Grill-Hühnchen, Thunfisch

Bewässerungsgebiet

3 qm2
Erneuerbare Wasserreserven

Süßwasser


(inländisch / industriell / landwirtschaftlich)
Bodenschätze

Fische, Kopra, Zimtbäume

Industrien

Fischerei, Tourismus, Verarbeitung von Kokosnüssen und Vanille, Kokosfaser (Kokosnussfaser) Seil, Bootsgebäude, Druckgewerbe, Möbel, Getränke

Finanzjahr

Kalenderjahr

Alle Angaben ohne Gewähr
Stand: 2012 (wenn nichts anderes genannt)

Wirtschaft


Seychellen

Hauptstütze der Wirtschaft ist der Fremdenverkehr, der 70 Prozent der Devisen einbringt. Das Betten-Angebot wird jedoch bewusst beschränkt, um eine Übervölkerung zu verhindern. Hotelanlagen unterliegen strengen Vorschriften: Kein Gebäude darf die Baumkronen überragen. Solche Regelungen kommen nicht nur der Umwelt zugute, sondern auch dem nationalen Etat, denn nachgewiesenermaßen tragen sie dazu bei, dass die Seychellen von Touristen sehr geschätzt werden und die Hotels somit voll besetzt sind. Der zweite große Wirtschaftsfaktor für die Seychellen ist die Industriefischerei.
Landwirtschaft
Business
Bauwirtschaft