Wirtschaft
Singapur
Bruttoinlandsprodukt (BIP)

nach Kaufkraftparität

314,2 Milliarden US$ (2011) (Position: 40)

offizieller Wechselkurs

266,5 Milliarden US$ (2011)

reale Wachstums- /Steigerungsrate

4,9% (2011) (Position: 78)

pro Kopf (PPP)

59.900 US$ (2011) (Position: 5)

nach Wirtschaftszweigen

Landwirtschaft: 0%
Industrie: 26,60%
Dienstleistung: 73,4% (2010)
Erwerbstätige Bevölkerung

3,237 Millionen (Position: 100)

nach Tätigkeit

Landwirtschaft: 0,1%
Industrie: 19,6%
Dienstleistungen: 80,3% (2011)

Arbeitslosenquote

2% (2011) (Position: 12)

Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze



k.A.

Haushaltseinkommen bzw. Vebrauch in Prozentanteilen


Niedrigste: 4,40%
Höchste: 23,2% (2008)
Verteilung des Familieneinkommens


47,3 (2011)
Inflationsrate (Verbraucherpreise)



5,2% (2011) (Position: 125)

Investition (brutto fixiert)



0,3% vom BIP (2011) (Position: 43)

Budget/Kostenrahmen

Einnahmen: 40,53 Milliarden US$
Ausgaben: 37,18 Milliarden US$

Staatsschulden

118,2% vom BIP (2011) (Position: 9)

Steuereinnahmen

14,8% vom BIP (2011) (Position: 190)

Industrielle Produktion Wachstumsrate

7,8% (2011) (Position: 30)


Elektrizität
Produktion

45,37 Milliarden kWh (2010) (Position: 53)

Verbrauch

41,2 Milliarden kWh (2010) (Position: 52)

Exporte

0 kWh (2010)

Importe

0 kWh (2010)

Öl
Produktion

10.910 Barrel/Tag (2010) (Position: 86)

Verbrauch

1,08 Millionen Barrel/Tag (2010) (Position: 19)

Exporte

1,374 Millionen Barrel/Tag (2009) (Position: 19)

Importe

2,052 Millionen Barrel/Tag (2009) (Position: 10)

Reserven

0 Barrel (2010) (Position: 191)

Erdgas
Produktion

0 Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 124)

Verbrauch

8,4 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 50)

Exporte

0 Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 178)

Importe

8,4 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 27)

Reserven

0 Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 127)

Aktueller Kontostand

56,98 Milliarden US$ (2011) (Position: 11)

Exporte

409,2 Milliarden US$ (2011) (Position: 14)

Export-Partner

Malaysia 15,2%, USA 13%, Hongkong 9,8%, China 8,6%, Japan 6,4%, Taiwan 4,6%, Thailand 4,3%, Südkorea 4,1%

Waren

Maschinenbau und Ausrüstung (einschließlich Elektronik), Verbrauchsgüter, Chemikalien

Importe / Einfuhren

k.A. (Position: k.A.)

Import-Partner

Malaysia 15,3%, USA 12,7%, Japan 11,7%, China 9,9%, Taiwan 5,7%, Südkorea 4,3%, Thailand 4,1%

Waren

Transportwesen Maschinen und Ausrüstungen 41,1%, weiterverarbeitende Güter 19,3%, Kraftstoffe 12,3%, Chemikalien 9,8%, sonstige Waren 10,2% (2003)

Reserven in Devisen und Gold



237,7 Milliarden US$ (2011) (Position: 11)

Verschuldung im Ausland

23,59 Milliarden US$ (2011) (Position: 75)

Barbestände in Banknoten und Münzen

102,7 Milliarden US$ (2011)

Allgemeiner Geldbestand

359,1 Milliarden US$ (2011)

Bestand an inländischen Krediten

334,2 Milliarden US$ (2011)

Banken Zinssatz

5,4% (2011) (Position: 152)

Marktwert öffentlich gehandelte Aktien

569,4 Milliarden US$ (2011) (Position: 19)

Bodennutzung

bebaubares Land 1,47%
ständige Ernten auf 1,47%
andere Landnutzung 97,06% (2005)
Landwirtschaftliche Produkte

Gummi, Kopra, Obst, Orchideen, Gemüse, Geflügel, Eier, Fisch

Bewässerungsgebiet

k.A.
Erneuerbare Wasserreserven

0,6 km3 (1975)
Süßwasser

0,19 km3
(45%/51%/4%)
(inländisch / industriell / landwirtschaftlich)
Bodenschätze

Fisch, Tiefseehäfen

Industrien

Elektronik, Chemikalien, finanzielle Dienstleistungen, Erdölbohrungausrüstung, Erdölraffinierung, Gummiverarbeitung und Gummiprodukte, Nahrung und Getränke, Schiffsreparaturen, externe Plattformbauten, Lebenwissenschaften, Lagerplatzhandel

Finanzjahr

1. April - 31. März

Alle Angaben ohne Gewähr
Stand: 2012 (wenn nichts anderes genannt)

Wirtschaft


Singapur

Singapur ist seit dem 18. Jahrhundert eng mit dem Handel verbunden. Die in der Stadt praktizierte Freihandelspolitik zog schon früh Kaufleute aus ganz Asien, den USA und dem Nahen Osten an. Die Republik ist nach wie vor ein florierendes Handels-, aber auch ein Industriezentrum. Immer noch gehört zu Singapur einer der größten und wichtigsten Seehäfen der Welt. Mehr als 600 Reedereien schicken Supertanker, Containerschiffe und Passagierschiffe in den Stadtstaat. Außerdem ist Singapur der weltgrößte Standort von Ölraffinerien sowie ein Hauptlieferant elektronischer Bauteile für Schiffe. 130 internationale Banken sind in der Stadt vertreten und machen sie zu einem der bedeutendsten Finanzzentren Asiens. Inzwischen spielt auch der Tourismus eine bedeutende Rolle; er wächst von Jahr zu Jahr.
Landwirtschaft
Business
Bauwirtschaft