Wirtschaft
Vereinigte Arabische Emirate
Bruttoinlandsprodukt (BIP)

nach Kaufkraftparität

260,8 Milliarden US$ (2011) (Position: 50)

offizieller Wechselkurs

358,1 Milliarden US$ (2011)

reale Wachstums- /Steigerungsrate

3,3% (2011) (Position: 120)

pro Kopf (PPP)

48.500 US$ (2011) (Position: 11)

nach Wirtschaftszweigen

Landwirtschaft: 0,80%
Industrie: 53,90%
Dienstleistung: 45,3% (2011)
Erwerbstätige Bevölkerung

4,111 Millionen (Position: 89)

nach Tätigkeit

Landwirtschaft: 7%
Industrie: 15%
Dienstleistungen: 78% (2000)

Arbeitslosenquote

2,4% (2001) (Position: 20)

Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze



19,5% (2003)

Haushaltseinkommen bzw. Vebrauch in Prozentanteilen


Niedrigste: k.A.
Höchste: k.A.
Verteilung des Familieneinkommens


k.A.
Inflationsrate (Verbraucherpreise)



2,5% (2011) (Position: 36)

Investition (brutto fixiert)



5% vom BIP (2011) (Position: 17)

Budget/Kostenrahmen

Einnahmen: 113,4 Milliarden US$
Ausgaben: 95,53 Milliarden US$ (2011)

Staatsschulden

43,9% vom BIP (2011) (Position: 65)

Steuereinnahmen

33,7% vom BIP (2011) (Position: 72)

Industrielle Produktion Wachstumsrate

3,2% (2010) (Position: 95)


Elektrizität
Produktion

80,94 Milliarden kWh (2009) (Position: 37)

Verbrauch

70,58 Milliarden kWh (2008) (Position: 38)

Exporte

0 kWh (2009)

Importe

0 kWh (2009)

Öl
Produktion

2,813 Millionen Barrel/Tag (2010) (Position: 8)

Verbrauch

545.000 Barrel/Tag (2010) (Position: 33)

Exporte

2,395 Millionen Barrel/Tag (2009) (Position: 4)

Importe

235.300 Barrel/Tag (2009) (Position: 41)

Reserven

97,8 Milliarden Barrel (2010) (Position: 7)

Erdgas
Produktion

48,84 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 19)

Verbrauch

59,08 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 14)

Exporte

7,01 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 26)

Importe

17,25 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 18)

Reserven

6,453 Billionen Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 7)

Aktueller Kontostand

38,45 Milliarden US$ (2011) (Position: 15)

Exporte

265,3 Milliarden US$ (2011) (Position: 23)

Export-Partner

Japan 24,8%, Südkorea 9,9%, Indien 5,4%, Thailand 5,2%

Waren

Rohöl 45%, Erdgas Re-Exporte, getrockneter Fisch

Importe / Einfuhren

185,6 Milliarden US$ (2011) (Position: 26)

Import-Partner

China 10%, Indien 9,8%, Japan 6,8%, Deutschland 6,5%, Vereinigtes Königreich 6,2%, Frankreich 6,1%, USA 6%

Waren

Lebensmittel, Textilien, Erdölprodukte, Maschinen, elektrische Ausrüstung, Kraftfahrzeuge, Chemikalien, Pharmazeutika

Reserven in Devisen und Gold



55,29 Milliarden US$ (2011) (Position: 30)

Verschuldung im Ausland

167,2 Milliarden US$ (2011) (Position: 32)

Barbestände in Banknoten und Münzen

71,23 Milliarden US$ (2011)

Allgemeiner Geldbestand

234 Milliarden US$ (2011)

Bestand an inländischen Krediten

295 Milliarden US$ (2011)

Banken Zinssatz

(Position: )

Marktwert öffentlich gehandelte Aktien

104,7 Milliarden US$ (2010) (Position: 39)

Bodennutzung

bebaubares Land 0,77%
ständige Ernten auf 2,27%
andere Landnutzung 96,96% (2005)
Landwirtschaftliche Produkte

Datteln, Gemüse, Wassermelonen, Geflügel, Eier, Molkereiprodukte, Fisch

Bewässerungsgebiet

2.300 qm2 (2003)
Erneuerbare Wasserreserven

0,2 km3 (1997)
Süßwasser

2,3 km3
(23%/9%/68%)
(inländisch / industriell / landwirtschaftlich)
Bodenschätze

Petroleum, Erdgas

Industrien

Petroleum, Fischerei, Aluminium, Zement, Dünger, kommerzielle Schiffsreparatur, petrochemische Erzeugnisse, Baumaterialien kleine Schiffswerften, Handwerk, Textilien

Finanzjahr

Kalenderjahr

Alle Angaben ohne Gewähr
Stand: 2012 (wenn nichts anderes genannt)

Wirtschaft


Vereinigte Arabische Emirate

Erdölfunde haben die wirtschaftliche Situation der Vereinigten Arabischen Emirate völlig verändert. Die noch vor wenigen Jahrzehnten ursprünglichen und armen Gegenden gehören nun zu den reichsten der Welt. Zwischen den sieben verschiedenen Emiraten gibt es keine Grenzen und keine Differenzen. Die drei reichen Emirate Dubai, Sharjah und Abu Dhabi unterstützen die vier anderen finanziell. Die Gewinne aus dem Öl erlauben beispielsweise Abu Dhabi, 50 Prozent aller Kosten sämtlicher Emirate zu übernehmen und diesen auch große Summen zu niedrigsten Zinssätzen zu leihen. Dubai ist das wirtschaftliche und politische Zentrum der Vereinigten Emirate, weil es den einzigen natürlichen Hafen am Persischen Golf besitzt. Inzwischen ist dort auch ein künstlicher Hafen für Hochseeschiffe entstanden. Dubai hat einen internationalen Flugplatz, fördert sehr viel Erdöl und ist einer der größten Gold-Umschlagplätze im Nahen Osten. Auch der Tourismus spielt in einigen der Emirate nun wirtschaftlich eine Rolle. Die Emirate sind ein sehr gastfreundliches Land, in dem man fremde Besucher gern sieht. Auch in erstklassigen Hotels sind die Preise moderat geblieben. In den Ausbau des Tourismus wird viel Geld investiert.
Landwirtschaft
Business
Bauwirtschaft